Rosi und Ronaldo: Mit Portugal nach Südafrika

„Letzte Nacht habe ich noch mit Südafrika telefoniert.“ Hans-Gerd Overhoff sagt das ganz weltmännisch und souverän. Ganz Geschäftsmann. Aber in seinen Augen blitzt das Glück eines kleinen Jungen, der ein neues Spiel bekommen hat. Nur, dass das Spiel das größte der Welt ist und Fußball-Weltmeisterschaft heißt.

Die Marler Zeitung schreibt:

Schlank, ein wenig schlaksig sogar, mit Bart und Brille wirkt Hans-Gerd Overhoff gar nicht wie ein Busfahrer. Und dennoch lenkt er riesige Fahrzeuge, doppelstöckige Reisebusse, genauso so wie das Familien-Unternehmen. Da gibt es zahllose Aufgaben – zu den spannendsten gehören natürlich die Aufträge der portugiesischen Nationalmannschaft – bereits bei der WM 2006, bei der EM 2008 und auch in diesem Jahr wieder. Zahllose Aufgaben, die eigenständig bewältigt werden wollen. Vor allem, weil Overhoff sich nicht mit der FIFA zusammentun wollte: „Wir wollten kein offizieller Partner sein, da geht das Geschäft durch zu viele Hände und alle schlagen noch was drauf, um auch Profit zu machen.“ In der Konsequenz fahren Rosi Reisen immer alle Sponsoren, Funktionäre, Spieler-Frauen und -Kinder und die Spieler immerhin dann, wenn sie inkognito unterwegs sind. „Nur zum Stadion werden die Spieler vom offiziellen FIFA-Bus gefahren.“ Von dem Gewerbegebiet in Marl-Lenkerbeck, in dem sein Unternehmen seinen Sitz hat, bis an die Südspitze des Kontinents Afrika also – ein langer Weg, den Overhoff schon vor einigen Jahren zu beschreiten begonnen hat.

Weiterlesen: Rosi und Ronaldo: Mit Portugal nach Südafrika

Die Asphaltdecke wird gelegt

Die Asphaltdecke des neuen Firmenareals in Marl wird gelegt.

Letzte Bauarbeiten am neuen Omnibus-Service-Center

Noch wenige Wochen bis zur feierlichen Eröffnung des neuen Omnibus-Service-Centers!

Die Bauarbeiten an unserem neuen Omnibus-Service-Center sind in die heiße Phase eingetreten. Nur noch wenige Wochen bis zur Eröffnung des neuen Firmensitzes. Die letzten Kabel werden montiert, die letzte Bodenfliese verlegt und der letzte Quadratmeter Außenfläche für die Asphaltierung planiert. Heute wurde der 16 Tonnen schwere Treibstofftank in Zentimeterarbeit des Kranführers in die Erde eingelassen, um später den Fuhrpark über die firmeneigene Tankstelle mit Dieselkraftstoff zu versorgen.

Zum Frühling ein neuer Mercedes Travego eingetroffen

Pünktlich zum Frühlingsanfang 2010 wurde der erste Mercedes Travego
von zehn weiteren an Rosi Reisen ausgeliefert.

Der Mercedes Travego wurde im Juni 2009 während des Coach Euro Test zum "Coach of the Year 2010" gekürt. Er überzeugte nicht zuletzt wegen seines hohen Sicherheitsniveaus. Eine extrem stabile Konstruktion, der neue Unterfahrschutz und Überlebensraum Front Collision Guard, das serienmäßige ESP, der Abstandsregeltempomat, der Spurassistent, das Kurvenlicht, der Licht-Regensensor und vor allem der Notbremsassistent ABA machen den Travego in Sachen aktive und passive Sicherheit zu einem echten Gewinner. Er bietet Platz für 53 Reisegäste und ist mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet, die modernes und komfortables Reisen garantieren.

Wir freuen uns, unseren Reisegästen dieses neue und komfortable "Familienmitglied" anbieten zu können.

Bauarbeiten nach hartem Winter gehen weiter

Endlich scheint der harte Winter vorbei zu sein und die Bauarbeiten an dem Omnibus-Service-Center gehen in den Endspurt.